Shop
Home >> Technik >> Fotometrie
Physikalische Einheiten
Textilien
EDV
Wirtschaft
Technik
Autoreifen
Gewinde Abmessungen
Stahleigenschaften
Winkelgrade
Zollmaße
Schallpegel
Elastomere
Dampf
Nennweite von Rohren
Otto-/Dieselmotor
Fotometrie
USB Übertragung
Geographie
Chemie
Astronomie
Mathematik
Schmuck
Sonstiges
Fotometrie
Die Fotometrie setzt die von einem Fotometer gemessene elektromagnetische
Strahlungsleistung in Beziehung zum Sinneseindruck durch das menschliche
Auge. Die Fotometrie pickt sich aus dem riesigen Spektrum elektromagnetischer
Strahlung nur den winzigen Bereich der sichtbaren Strahlung zwischen
380 nm und 780 nm heraus.

Wir wollen uns auf dieser Seite mit den Größen der Fotometrie beschäftigen.
-> Lichtstrom, Lichtstärke, Beleuchtungsstärke und Leuchtdichte <-
 
Lichtstrom
Der Lichtstrom ist die von einer Lichtquelle ausgestrahlte oder
auf eine Fläche auffallende Strahlungsleistung bewertet mit der
Helligkeitempfindlichkeitskurve.

Die Maßeinheit des Lichtstroms ist Lumen (lm).
Lichtquelle Lichtstrom
Leuchtdiode 0,01 lm
Glühlampe 60 W 600 lm
Glühlampe 100 W 1500 lm
Leuchtstoffröhre 40 W 2300 lm
Quecksilberdampflampe 100 W 4500 lm
Lichtstärke
Die Lichtstärke Iv einer Lichtquelle berechnet sich aus dem Lichtstrom,
der in einen bestimmten Raumwinkel abgestrahlt wird. Die Einheit der
Lichtstärke ist Candela (cd). Die Lichtstärke ist unabhängig vom Ab-
stand zur Leuchtquelle; sie hängt nur vom betrachteten Raumwinkel ab.

Beleuchtungsstärke
Die Beleuchtungsstärke eines Licht-Empfängers berechnet sich aus dem
Lichtstrom, der auf eine bestimmte Empfänger-Fläche trifft. Die
Beleuchtungsstärke ist eine reine Empfängergröße und dient als
Maß für die Helligkeit.

Seine Größe wird in Lux (lx) angegeben.
Lichtverhältnis Beleuchtungsstärke
Mittagssonnenlicht im Sommer 100000 Lux
Bedeckter Himmel im Sommer 10000 Lux
Regenwetter mit dunklen Gewitterwolken 1000 Lux
Bürobeleuchtung 500 Lux
Wohnzimmerbeleuchtung 200 Lux
Treppenhausbeleuchtung 100 Lux
Straßenbeleuchtung 10 Lux
Dämmerlicht nach Sonnenuntergang 1 Lux
Mitternacht bei Vollmond 0,2 Lux
Mondloser Sternenhimmel bei Nacht 0,0005 Lux
Leuchtdichte
Die Leuchtdichte L einer Lichtquelle gibt an, welche Lichtstärke von einer
bestimmten Fläche aus in den Raum abgestrahlt wird.
Die Leuchtdichte gibt an, wie hell wir eine bestimmte Lichtquelle empfinden.

Die Leuchtdichte wird in der Einheit cd/m2 angegeben.
Lichtquelle Leuchtdichte
Sonne am Mittag 1600000000 cd/m2
100 W Glühlampe klar 10000000 cd/m2
Sonne am Horizont 5000000 cd/m2
100 W Glühlampe matt 200000 cd/m2
Blauer Himmel 10000 cd/m2
Kerzenflamme 5000 cd/m2
Mond 2500 cd/m2
Nachthimmel 0,001 cd/m2
Zusammenfassung
Bezeichnung Einheit Bedeutung
Lichtstrom Lumen (lm) Pro Sekunde abgestrahlte
Leistung im Wellenbereich
des sichtbaren Lichts
Lichtstärke Candela (cd) = lm/sr Lichtstrom, der in einem
bestimmten Raumwinkel
ausgestrahlt wird
Beleuchtungsstärke Lux (lx) = lm/m2 Lichtstrom, der auf einer
bestimmten Fläche auf
einem Empfänger auftrifft
Leuchtdichte cd/m2 Lichtstrom, der von einer
bestimmten Fläche
ausgestrahlt wird


Kontakt | News | Impressum